Archiv für die Kategorie: “Fotos”

Florian Dick und sein FCK testeten am Dienstagabend in Offenbach an der Queich den FC Metz aus Lothringen – und wir waren dabei

“autogrammjäger"

\ Aus dem Lautsprecher scheppert die Stimme einer der letzten Autoritäten dieser Republik, die noch vorbehaltlos ernst genommen und respektiert werden: Eines Bademeisters. ————— Die Schwimmbecken seien doch bitte zu verlassen, da ein Gewitter mit anschließender Schlechtwetterfront heraufzöge. Das Offenbacher Freibad liegt direkt neben dem Queichtalstadion des hiesigen FSV, und vor dem geistigen Auge des zum Sportplatz Ziehenden erscheinen analog die Jugendbilder aus Rappenwört mit erregten Eltern und todesmutigen Tabubrechern, die das Unvermeidliche bis zum Letzten hinauszögern. … Den Rest des Eintrages lesen »

Comments Kommentare deaktiviert

Erweiterte Version eines Artikels in der RHEINPFALZ vom 7. Juli 2011

“ksc

neuer Wellblechpalast für die Kahns und Scholls von morgen

\ Für den KSC hat die eigentliche Zukunft bereits rund zwei Wochen vor dem ersten Heimspiel der neuen Saison begonnen. —————————————— Denn am vergangenen Freitag wurde das neue Nachwuchsleistungszentrum eröffnet, mit dem Präsident Ingo Wellenreuther gewährleistet sieht, dass der Verein gegenüber den anderen Vereinen in der Region „konkurrenzfähig bleibt“. … Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 6 Kommentare »

\ Zu irren ist nicht außergewöhnlich und sind auch wir davon nicht unberührt. Aber dennoch steigt die Empfindlichkeit, wenn sich in den Statistiken Schludrigkeiten über einen KSC-Spieler einschleichen. —————————— So beim Kicker, der online einem der ganz Großen den Status des Nationalspielers vorenthält. … Den Rest des Eintrages lesen »

Comments Kommentare deaktiviert

\ Jubel! der neue Spielplan ist da! Und entgegen den Erwartungen hat er für den KSC nun doch ein Heimspiel parat: Gegen den MSV Duisburg ——————— wie passend, dass nun mit dessen Ex-Spieler Klemen Lavrič vermutlich der wichtigste Offensivtransfer des Transfersommers festgezurrt wurde … Den Rest des Eintrages lesen »

Comments Kommentare deaktiviert

ein wenig licht zur wintersonnenwende helden ksc

\ ein paar Lichtblicke um den KSC aus der Hinrunde 2010/11

Den Rest des Eintrages lesen »

Comments Kommentare deaktiviert

Am 6. September 2010 verstarb der einstige
Mittelfeldspieler des VfB Mühlburg – Eugen FISCHER

Vor rund zweieinhalb Jahren durften wir ihn für ein Interview in Forchheim besuchen und trafen auf einen liebenswürdigen, jungenhaft strahlenden Herrn, der uns, obgleich bereits von seiner Krankheit gezeichnet, aufmerksam und geduldig zur Verfügung stand …

Den Rest des Eintrages lesen »

Comments Kommentare deaktiviert

wildparkstadion ksc wildpark karlsruher sc karlsruhe bildband

»im Wildpark« — der erste Bildband über das Karlsruher Wildparkstadion

\ Liebe Freunde des guten alten Wildparkstadions,
der Winter scheint endlich in den letzten Zügen zu liegen und es nahen die Tage, an denen man es sich draußen im Hardtwald, bei einem frischen Pils gemütlich machen und einem Fußballspiel zusehen kann.

Gibt es schöner gelegene Stadien in Deutschland als das ehrwürdige Wildparkstadion?

Wohl nicht sehr viele. Und zusätzlich finden sich in unserem Bildband über das Karlsruher Wildparkstadion »im Wildpark« weitere 150 gute Gründe in Farbe und Schwarz-Weiß, um die Heimat unseres KSC wertzuschätzen.

Weiterhin viel Spaß im geschichtsträchtigen Wildparkparkstadion,
die REDAKTION

:: Webseite Verlag Block 1 » im Wildpark







Comments Kommentare deaktiviert

KSC Mitgiederversammlung 2009 Schwarzwaldhalle Karlsruhe

Text: M.Dreisigacker \ Fotos: C.Pfefferle
\ Nur wenige Minuten, ehe das Niveau der Mitgliederversammlung des KSC am vergangenen Mittwoch mit den Tumulten um die Wortmeldung Oliver Kahns ihren unrühmlichen Tiefpunkt erreichte, traten Walter Baureis und Rudi Fischer gemeinsam den Heimweg an. Langsam und mit sichtlich bestürzten Mienen, der eine den anderen am Arm führend, trotteten die beiden Protagonisten der besten KSC-Generation aller Zeiten – der Pokalsieger- und Vizemeistermannschaft der 50er Jahre – gen Ausgang der Europahalle. Fischer bruddelte im Vorübergehen noch ein deutliches „Kaschperletheater“ in die Runde. Und es war ebenso peinlich wie bestürzend, sich eingestehen zu müssen, daß der alte Torwart Recht hatte. Später war man dann froh, daß die beiden betagten Herren gerade noch rechtzeitig die Flucht ergriffen hatten und ihnen die endgültige Desavouierung des guten Namens „KSC“ somit erspart geblieben war. Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 2 Kommentare »

Auch nach dem DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund, das der KSC – zugegeben unerwartet – deutlich verlor, bleibt es für die KSC-Fans spannend und folgen binnen weniger Tage weitere Höhepunkte: das Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern, sowie am 30. September die Mitgliederversammlung in der Europahalle, auf der das neue Präsidium gewählt werden wird. Am vergangenen Freitag gab es für an Ämtern Interessierte nun die letzte Gelegenheit, ihre Bewerbung einzureichen. Arno Glesius Klaus Thomforde St. Pauli KSC WIldparkstadionDer Letzte, der diese nutzte, war Ex-Stürmer Arno Glesius, der sich um einen der beiden Vize-Präsidenten-Plätze bemühen wird. In Anbetracht der anderen Bewerber um einen dieser zwei Posten ist er der einzige, der über sportliche Erfahrung verfügt. Wie der ausscheidende Rainer Schütterle galt der Spieler Glesius als populärer Sympathieträger, dessen größte Tat gewiß das Ausgleichstor gegen Eintracht Frankfurt in der letzten Minute der Saison 1987/88 war. Dadurch blieben den Mannen um Trainer Winfried Schäfer die nervenzehrenden Relegationsspiele gegen Darmstadt 98 erspart, denen sich hierfür der SV Waldhof stellen mußte. Wer weiß, ob die junge Schäfer-Truppe dieser Belastung standgehalten hätte. Ob Glesius diesen Sympathiebonus wird nutzen können, weiß man natürlich noch nicht. Denn vergangene sportliche Großtaten werden den kritischen Mitgliedern nicht mehr genügen, um ihm das Vertrauen zu schenken. Zu sehr dürften sie an Schütterle denken, der sich in seiner letzten Amtszeit aus unterschiedlichen Gründen doch arg zurückgenommen hatte und keine Impulse mehr setzen konnte. Somit wird Glesius, wie alle anderen Anwärter, fachlich ebenso glänzen müssen wie einstmals auf dem Platz. Zuzutrauen ist es ihm jedenfalls allemal.

Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 2 Kommentare »

KSC SC Paderborn Als Fotograf an der Seitenlinie hatte man während der zweiten Halbzeit des KSC-Spiels am Freitag in Paderborn reichlich Zeit, sich abseits des Rasens umzuschauen und auf die Zuschauer zu achten – denn auf dem Spielfeld tat sich herzlich wenig, das des Dokumentierens wert gewesen wäre. Hierbei waren die sich im Stehplatzblock befindlichen KSC-Fans lautstark böse, während sich diejenigen im Sitzplatzbereich schlicht nur der Lethargie und Fassungslosigkeit hingaben. KSC SC PaderbornEs war die Demonstration dessen, wie die deutsche Sprache um den Begriff „ein langes Gesicht machen“ bereichert werden konnte. Nach dem Abpfiff schließlich beschimpften die Fans ihre Spieler hemmungslos, was sich einer von ihnen nicht bieten lassen wollte: Der Kroate Dino Drpic pöbelte in seiner Muttersprache fleißig zurück. Allerdings nicht ahnend, daß sich gleich in der ersten Reihe ein Fan befand, der des Kroatischen ebenfalls mächtig war. Die kolportierten Worte Drpic’ dürften locker ausreichen, um heute in gewissen Milieus deutscher Großstädte erbitterte Blutfehden auszulösen.

Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 18 Kommentare »