Der Wildparkbomber \ Emanuel Günther

Was bleibt vom Manu

\ Emanuel Günther hat in 340 Pflichtspielen 142 Tore für den Karlsruher SC erzielt. Das sind nicht nur sehr viele, sondern sogar die meisten Tore für den erst 1952 aus Phönix und VfB Mühlburg gegründeten Verein. Überhaupt gelang es nur drei Spielern, die 100-Tore-Marke zu knacken: Günther folgen Horst Wild mit 118 sowie der große Heinz Beck mit 116 Toren.

Unterbrochen von einer Saison bei Fortuna Düsseldorf trug Günther von 1977 bis 1987 das blau-weiße Trikot, hiervon fünf Jahre als Kapitän. Tausende von Menschen fokussierten wöchentlich ihre Träume und Hoffnungen – und naturgemäß wohl auch so manche Verwünschung – auf den 1,76 Meter messenden Rheinhessen. Auf einen Torjäger, einen Kämpfer, ein Idol. Neben Rudi Wimmer ist Emanuel Günther der Fixstern des Karlsruher Fußballhimmels der siebziger und achtziger Jahre und bis heute halt das langezogene »Manu Manu« in etlichen inneren Ohren nach.

Dreimal führte Emanuel Günther seinen KSC, dessen Fans und eine ganze Region in die 1. Fußballbundesliga. Zig Tausende kannten schlafwandlerisch seine Bewegungen und Emotionen, glaubten mehr von ihm zu wissen und zu erwarten, als er es sich in seinen schlimmsten Alpträumen wohl je erträumt hätte.

Günthers letztes Spiel im Wildparkstadion sahen 41.000 Zuschauer. Es war der 10. Juni 1987 und gegen den FC St. Pauli wurde ein Unentschieden benötigt, um die Elf von Winfried Schäfer in die Bundesliga zu hieven. Dies gelang, das 1:1 war der Geburtshelfer der populärsten Phase des Karlsruher SC. Der damals bald Dreiunddreißigjährige erlebte die folgenden Hochzeiten nicht mehr mit. Emanuel Günther spielte noch einige Jahre für den traditionsreichen 1. FC Pforzheim in der Amateur-Oberliga Baden-Württemberg, ehe sich seine Spuren in der öffentlichen Wahrnehmung gänzlich verloren.

(…)

——————————» mehr über Emanuel Günther können Sie in folgenden Ausgaben von AUF, IHR HELDEN! nachlesen:

N°1 \ die Aufstiegsspiele gegen Rot-Weiss Essen

N°2 \ die Aufstiegssaison 1986/87

N°9 \ die Auftaktspiele in die Fußballbundesliga 63\75\80\84\87

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen. Anmelden »