Auf, Ihr Helden! N°8

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ksc karlsruher sc bradley carnell walter baureis carsten rothenbach jiri kaufman carsten rothenbach

\ Wir wurden von verschiedenen Seiten darauf angesprochen, die nun vorliegende Ausgabe der HELDEN! doch der wundervollen Saison 2006/07 und dem Aufstieg des KSC zu widmen. Wir geben auch gerne zu, darüber diskutiert und verschiedene Möglichkeiten durchgespielt zu haben, wie ein solches Jubelheft denn aussehen könne, ohne zu sehr vom typischen Charakter der bislang erschienen Ausgaben abweichen zu müssen. Am Ende stand die Erkenntnis, hiervon einstweilen Abstand zu nehmen und unseren besonderen Blick beizubehalten.

Die Tagesaktualität in der gewohnten Form gönnen wir den anderen lokalen Medien, die löblicherweise die Berichterstattung über den KSC in der jüngeren Vergangenheit intensiviert haben und die KSC-Fans somit auf dem laufenden halten. Wenn wir jetzt auch noch damit anfingen, über Kochkurse, Haustiere u.ä. zu schreiben, dann sähe das ziemlich doof aus. Also lassen wir es. Zumal wir dann all die Geschichten und Menschen wieder vernachlässigen müßten, wegen derer wir das Heft eigentlich machen.

Dies schließt natürlich, daß wir künftig auch einmal ein aktuelles Thema aufgreifen möchten, das so nicht in der Lokalpresse steht und den Blutdruck in der Geschäftsstelle auch einmal ansteigen lassen könnte  – aber unser Hauptaugenmerk bleibt in den „guten alten Zeiten“.

Und für diese haben wir einen neuen Autoren gefunden. Heiko Räther (Jahrgang 1951) durchlief sämtliche Jugendmannschaften des KSC und spielte anschließend für die 2. Mannschaft der KSC-Amateure. Seine Trainer beim KSC waren u.a. Rudi Fischer und Heinz Beck. Zum ersten Mal im Wildparkstadion war er im April 1960, als der FC Bayern München vor 35.000 Zuschauern nach Toren von Heinz Schmitt (3) und Heinz Beck mit 4:2 bezwungen wurde. Wenig später wurde der KSC wieder Süddeutscher Meister und nahm an der Endrunde zur deutschen Meisterschaft teil. Er lebt und arbeitet in Karlsruhe u.a. als Journalist, Konzertveranstalter und Discjockey. Sein heutiger Beitrag über Manfred Paul – ist auf Seite zu finden.

Viel Vergnügen wünscht:
die Redaktion

Aus dem Inhalt:

  • Bradley Carnell – Der Liverpool-Junge
  • Norbert Janzon – Als der Zauberberg brannte
  • Walter Baureis – Mein Verein
  • Ralph Hettlage – Alle meine Brüder
  • Jirí Kaufman – Ist da irgendetwas vorgefallen?
  • Carsten Rothenbach – Wer grätscht, verliert!
  • Kristjan Glibo – Ein und Alles
  • … und wie immer vieles mehr …

Heft N°8 erschien im Mai 2007

\ Die Print-Ausgabe von Auf, Ihr Helden! N°8 können Sie ganz einfach hier bestellen

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Security Code: