Der Sieger von Stuttgart \ Erich Wolf

\ Die HELDEN! kannte er bereits. Bei einem seiner Besuche im Wildparkparkstadion entdeckte er in einem Heft den Beitrag über seinen alten Freund und KSC-Torhüterkollegen Manfred Paul (siehe HELDEN! N°8). Natürlich wurde „des Heftle“ sogleich gekauft, um sich nach der „seitenlangen“ Lektüre allerdings die Frage zu stellen, wieso über ihn noch kein Wort verloren worden sei und wann denn endlich er an der Reihe sei. Nun denn, so fuhren wir also an die Bergstraße, um dieses Versäumnis nachzuholen.

„Im Fußball gibt es Ungerechtigkeiten ohne Ende.“ Erich Wolf, von 1961 bis ’67 zumeist nur der zweite Torwart beim KSC, blickt mit einer gewissen Enttäuschung auf seine Karriere zurück. Zweimal stand der talentierte Kurpfälzer auf dem Sprung zur Nr. 1 im Tor der Blau-Weißen, ehe ihn jeweils ein Bruch des kleinen Fingers ausbremste. Zudem kam er mit seinem Trainer Werner Roth nicht zurecht. „Mit dem Glück eines Oliver Kahn, der mit Anfang zwanzig in ein Bundesligator kam, hätte ich auch so eine Karriere gemacht“, ist er noch heute überzeugt. Als einzige Schwäche seines Torwartspiels attestiert er sich das unglaubliche Verletzungspech.

(…)

\ Den kompletten Artikel über den ehemaligen KSC-Torhüter Erich Wolf finden Sie in der Print-Ausgabe von Auf, Ihr Helden! N°12

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen. Anmelden »