Christopher Katongo wird mit Sambia Afrika-Champion 2012

Christopher Chris Katongo Africa-Cup Champion 2012 Arminia Bielefeld Wildparkstadion Sambia Zambia

\ Sein erster Besuch im Wildparkstadion liegt schon fast drei Jahre zurück. Der KSC wollte seinerseits den Bundesliga-Abstiegskampf noch nicht entschieden führen und unterlag
Arminia Bielefeld sehr unglücklich mit 1:0 …

Chris Katongo bestritt diesertags eines seiner 33 Bundesligaspiele, verfrühte allerdings durch sein Zeitspiel seinen ganz persönlichen Schlußpfiff in der 90. Minute: Gelb-Rot in Baden. Im Spiel gelang ihm eine sehenswerte Flanke auf Robert Tesche, die Latte verhinderte die DSC-Führung in Minute 35. Seinen zweiten Auftritt im Wildpark entschieden er und seine Bielefelder Arminen ebenso mit 1:0 für sich – diesmal dekoriert mit gelb für seine afrikanische Einsatzfreude. Seine Duelle mit dem KSC auf der Alm hingegen liefen besser – die Punkte flossen an die Côte du Rhin (1:2, 0:1).

Chris Katongo, Sebastian Freis, KSC, Arminia Bielefeld

Gestern stand er als Kapitän mit Team-Zambia – für die meisten mehr als überraschend – im Finale des Africa-Cups gegen die hochfavorisierte Mannschaft der Elfenbeiküste. Bis dorthin räumte Zambia mit dem Sénégal (2:1) Libyen (2:2) Gastgeber Äquatorial Guniea (1:0) Sudan (3:0) und Ghana (1:0) teilweise große Brocken aus dem Weg. Das Endspiel in Libreville (Gabon) war lange offen bis in der 70. Minute Drogba zum Strafstoß schritt – doch eine scheinbar höhere Kraft zog den Ball weit übers Tor. Beide Teams vergeben anschließend weitere Matchbälle > Verlängerung. Elfenbeinküsten-Keeper Boubacar Barry lenkt einen Katongo-Schuß quasi mit Abpfiff der ersten Verlängerungshälfte mit seinen Stollen an den rettenden Pfosten, die Zeit verrinnt ¡Elfmeterschießen! Katongo ist erster Schütze für Zambia: 1:1 / Kennedy Mweene pariert den Elfer des Ivores Souleymane Bamba – doch dieser wird wiederholt und sitzt … 5:5 / zweite Runde, spätes Glück? Drei Fehlschüssen folgt der finale Treffer von Stophira Sunzu zum 8:7 — Zambia gewinnt erstmals den Africa Cup of Nations!!

Christopher Katongo ist am Ende des Turniers gemeinsam mit Didier Drogba und Teamkollege Emmanuel Mayuka erfolgreichster Cup-Scorer; allesamt trafen je 4x.

Sein Ex-Club Arminia Bielefeld spielt mittlerweile in der 3.Liga, Rang 14 — Chris Katongo hingegen bei Henan Construction (16/2) in der chinesischen 8,6 Millionen-Einwohner-Stadt Zhengzhou in der Chinese Super League. Für Bielefeld traf er in 64 Spielen 11x und servierte vier weitere Treffer.

2 Antworten zu “28. Africa-Cup Sieger Chris Katongo siegte schon im Wildparkstadion”
  1. Beate sagt:

    Chris Katongo spielte vor allem auch schon im Turmbergstadion :-) DFB-Pokal gegen den ASV Durlach am 10. August 2008. http://www.fussballdaten.de/dfb/2009/runde1/durlach-bielefeld/

  2. schaefer 67 sagt:

    War übrigens nicht der einzige spätere Africa-Cup-Sieger, der schon im Wildpark gewonnen hatte, bevor er diese kleinere Hürde nahm…

    http://www.weltfussball.de/spielbericht/bundesliga-2008-2009-karlsruher-sc-borussia-dortmund/

    und auch noch das Tor beisteuerte….

  3.  
Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Security Code: