KSC Karlsruher SC Raimund Krauth Benefizspiel Eintracht Frankfurt

\ Am 30. Juli 2010 findet im Stadion des SVK Beiertheim neben der Europahalle das Benefizspiel für den schwer erkrankten, ehemaligen KSC-Stürmer Raimund Krauth statt.
Weitere Informationen hierzu finden Sie:

Keine Frage – der Besuch dieser einmaligen Veranstaltung sollte für KSC- und Eintracht-Fans jeden Alters ein fester Bestandteil des Sommerfahrplans sein. Und wer aus Altersgründen nicht mehr das Glück hatte, Krauth im KSC-Angriff wirbeln zu sehen, der kann sich in den HELDEN! der Ausgaben:

… über dessen Glanzzeiten informieren und Appetit holen!

Zumal wahre Legenden beider Clubs ihr Kommen fest zugesagt haben. Auf Seiten der Hessen sind dies Spieler wie Bernd Hölzenbein, Jürgen Grabowski, Karl-Heinz Körbel, Bernd Nickel, Ronald Borchers oder Dietmar Roth. Bei den Badenern gibt es ein Wiedersehen mit Bernd Hoffmann, Batze Kübler, Stephan Groß, Kalli Struth, Jürgen Kalb, Michael Harforth, Emanuel Günther, Rolf Dohmen, Gerd Bold, Martin Wiesner, Reinhold Fanz, Hermann Kohlenbrenner und noch vielen anderen mehr, die einst gemeinsam mit Krauth das KSC-Trikot getragen haben. Und im Vorspiel tritt der FC Unitas (u.a. mit Bernd Förster, Rainer Schütterle und Rainer Krieg) gegen die Nationalmannschaft der Köche an. Diese wird traditionell von Ex-Spielern des VfB Stuttgart ergänzt. So wird am 30. Juli zum Beispiel auch der einstige Waldhof- und VfB-Torjäger Fritz Walter dabei sein.

Die HELDEN!-Redaktion um Christian Pfefferle, Heiko Räther und Matthias Dreisigacker erstellt aus diesem Anlaß eine 84-seitige Sonderausgabe, die ab dem 16. Juli im Handel und natürlich zum Spiel am 30. Juli erhältlich sein wird.

Der gebürtige Karlsruher Raimund Krauth begann seine Karriere beim FC Neureut, ehe er bei Eintracht Frankfurt (1971-73), dem FK Pirmasens (1974-75) und beim KSC (1975-83) mehr als ein Jahrzehnt lang erfolgreich im Profi-Fußball aktiv war. Für letzteren bestritt der flinke und zielstrebige Angreifer 168 Punktspiele, in denen ihm 50 Tore gelangen. Zuletzt war Krauth bei Fortuna Kirchfeld Co-Trainer von Gerd Komorowski und trainierte die 2. Mannschaft.

Spendenkonto Raimund Krauth

Empfänger: FC Unitas 71 KA e.V.
Betreff: Benefizver. R. Krauth
Bank: Sparkasse Karlsruhe
BLZ: 660 501 01
Kontonummer: 90 48 82 8

Wenn eine Spendenbescheinigung erwünscht ist, bitte einen entsprechenden Zusatz auf dem Überweisungsträger tätigen oder eine E-Mail schreiben an: R.Krauth2010@web.de

Eine Antwort zu “Benefizspiel für Raimund Krauth”
  1. Charlie sagt:

    Klare Pflichtveranstaltung! Freue mich schon auf die Sonderausgabe!

  2.