2. Helden!Abend auf St. Pauli\ Am 5. Februar tritt der KSC zum Wettbewerbsspiel der 2. Bundesliga beim FC St. Pauli an. Wir fahren mit an Elbe und Alster und bieten all denjenigen, die sich dort gleich ein ganzes Wochenende gönnen, noch eine blau-weiße Verlängerung an: Den 2. HELDEN!abend.

Zu diesem Anlaß lesen wir nicht nur zum Teil unveröffentlichte Texte aus den HELDEN! und unserem Bildband im Wildpark, sondern bitten auch noch zu einer hochinteressanten Gesprächsrunde mit den ehemaligen KSC-Spielern Carsten Rothenbach (FC St. Pauli) und Klaus Zaczyk.

Den heutigen Verteidiger vom Millerntor kennt man hierzulande noch sehr gut, klar. Aber wer ist Klaus Zaczyk? Der Nordhesse wechselte 1963 vom VfL Marburg in den Wildpark und war in der Premierensaison 1963/64 der jüngste Bundesligaprofi. Bis zum Bundesligaabstieg 1968 blieb er dem KSC treu und wurde somit zum Zeitzeugen der ersten Bundesligaära unseres Klubs. Über den 1. FC Nürnberg wechselte er 1969 zum HSV, mit dem er 1976 den DFB-Pokal holte und 1977 Europapokalsieger der Pokalsieger wurde. Klaus Zaczyk bestritt insgesamt 400 Bundesligaspiele und erzielte 61 Tore. Noch im Trikot des KSC wurde er von Helmut Schön im Jahre 1967 zu seinem einzigen DFB-Länderspieleinsatz gegen Marokko berufen und erzielte sogleich auch einen Tor.

Wir gehen also davon aus, daß es ein interessanter Abend wird.

Datum und Uhrzeit: Samstag, 6. Februar 2010, 20.30 Uhr
Ort: »Urknall«, Sartoriusstr. 14 in Hamburg-Eimsbüttel
Info: www.urknall-hh.de

Keine Kommentare möglich.